Auslandspraktika für Lehrlinge

Ein Auslandsaufenthalt ist ein Schritt aus der Routine und ermutigt, neue Perspektiven einzunehmen. Die großzügige Förderung seitens des Erasmus+ Programms der Europäischen Union ermöglicht diese Erfahrung allen Lehrlingen in Österreich.

„Unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen kommen alle 5 cm größer zurück – weil sie stolz darauf sind, diesen Schritt gewagt zu haben“
Carina Posch, Auxilium Mobility Team

Wir haben die häufigsten Fragen und unsere Antworten für Sie gesammelt:

Im Bereich der schulischen und universitären Ausbildung bereits seit Jahrzehnten etabliert, sind Auslandsaufenthalte auch im Bereich der beruflichen Erstausbildung von großem Mehrwert für die Lehrlinge.

Durch ein Praktikum in einem anderen europäischen Land und in einem äquivalenten Ausbildungsbetrieb lernen Lehrlinge andere Arbeits- und Sichtweisen kennen und bringen so auch für ihren Betrieb in Österreich ein MEHR an Knowhow und Erfahrung.

Lehrlinge ab dem 2. Lehrjahr können für 2 – 4 Wochen in einem ausländischen Betrieb arbeiten. Durch die flexible Aufenthaltsdauer wollen wir gewährleisten, dass für jeden Betrieb und alle Auszubildenden etwas Passendes dabei ist. Das Praktikum kann sogar bis zu einem Jahr nach der LAP gemacht werden – und besonders motivierte Lehrlinge dürfen auch ein zweites Mal auf Reisen gehen!

Für Lehrlinge:

  • Ein MEHR an Verantwortung, Selbstbewusstsein und Freude am Lernen
  • Ein MEHR an interkulturellen Kompetenzen
  • Ein MEHR an sprachlichen und beruflichen Qualifikationen
  • Ein MEHR an Zukunftschancen
  • Ein MEHR an internationalen Kontakten und Lebenserfahrung
Für Unternehmen:

  • Ein MEHR an jungen, motivierten Mitarbeiter/innen
  • Ein MEHR an qualitativer Mitarbeiter/innenförderung
  • Ein MEHR an Transparenz durch Anerkennung von Qualifikationen auf europäischer Ebene
  • Ein MEHR an positiver Kommunikations- und Unternehmenskultur

Warum immer nur zu Hause sein und die gleichen Handgriffe erledigen?
Mit dem Mobilitätsprojekt 4x4 vom Verein Auxilium hast du die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und die Chance, Erfahrungen fürs Leben zu machen! Außerdem kann ein Auslandspraktikum dabei helfen, deinem Lebenslauf das gewisse Etwas zu verleihen und ein tolles Karrieresprungbrett sein. Und das Beste daran: Dank der Förderung kostet es dich fast nichts!

Auslandsaufenthalte sind eine hervorragende Gelegenheit, Ihren Lehrlingen neue Fähigkeiten zu vermitteln – Selbstständigkeit, Sozial- & Problemlösekompetenz sowie verbesserte Fremdsprachenkenntnis sind hier nur einige Beispiele. Auslandspraktika sind immer mehr im Kommen und bieten die Möglichkeit, neue Perspektiven zu erhalten und den persönlichen Horizont zu erweitern. Gerade in jungen Jahren prägen solche Erfahrungen nachhaltig und tragen stark zur Persönlichkeitsreifung und der Entwicklung von Selbstständigkeit bei. Der VereinAuxiliumbietet Ihnen mit seinem Mobilitätsprojekt 4x4 die Möglichkeit, unentdecktes Potential in Ihren Auszubildenden zu wecken, was sich auch für Sie als Betrieb nachhaltig lohnt.

Ihr Lehrling bleibt weiterhin in Österreich versichert. Bei Anmeldung für das Auslandspraktikum ist es notwendig, die Versicherungskonditionen selbst zu überprüfen – es muss eine aufrechte Unfall-, Haftpflicht- und Arbeitsunfallversicherung vorliegen.

Aufgrund der unterschiedlichsten Versicherungspolizzen ist es uns nicht möglich, nähere Auskunft über Ihre jeweilige Situation zu geben, und aufgrund von Datenschutzrichtlinien ist es auch nicht notwendig, uns detaillierte Unterlagen zuzuschicken. Für uns ist es ausreichend, wenn Sie uns die bestehenden Versicherungen mit dem Formular „Versicherungsschutz“ bestätigen.

Wir empfehlen aber, eine Reiseversicherung individuell abzuschließen.

Ihr Betrieb bekommt während des Praktikums weiterhin die Lehrlingsentschädigung ausgezahlt. Dafür muss vorab das Formular „Vereinbarung über Auslandspraktikum“ unterschrieben werden, sowie nach dem Aufenthalt die Bestätigung des Praktikums. Zudem schicken wir eine TeilnehmerInnenliste an die WKO Steiermark, um den Aufenthalt der Lehrlinge zu bestätigen.

Natürlich stellt ein Auslandsaufenthalt immer eine große Herausforderung dar (sowohl für die Jugendlichen als auch für deren Eltern), doch wir vom Verein Auxilium stehen den Lehrlingen und ihren Eltern unterstützend zur Seite. Wir bleiben während des Praktikums erreichbar und sorgen zusammen mit unseren Partnern im Ausland für einen reibungslosen Ablauf des Aufenthalts. Ein solcher Aufenthalt bringt Ihrer Tochter / Ihrem Sohn potentiell einen immensen persönlichen Gewinn – eine Chance, die sich eigentlich niemand entgehen lassen sollte.

Ja, die folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Hauptwohnsitz in Österreich, europäische Staatsbürgerschaft.
  • Mindestalter 16 Jahre, aufgrund von Jugendschutzbestimmungen werden volljährige Lehrlinge bevorzugt.
  • Lehrlinge sollten sich im 3. oder 4. Lehrjahr befinden.
  • Mindestaufenthaltsdauer im Praktikumsland beträgt 14 Tage, da sonst keine Förderung ausgezahlt wird. Bei einem vorzeitigen Abbruch des Praktikums ist mit Stornokosten zu rechnen.
  • Es handelt sich in erster Linie um Betriebspraktika, Sprachkurse werden im Moment nicht angeboten. Wir arbeiten daran, unser Angebot dahingehend zu erweitern.
  • Fast jeder Lehrberuf ist möglich. Eine Ausnahme stellen Lehrberufe dar, die in einem Labor arbeiten, da es hier zu strenge Sicherheitsmaßnahmen gibt, die nicht mit dem Rahmen unseres Angebots übereinstimmen.
  • Covid-19-Impfung

Realistische Erwartungen sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen und positiven Erlebnis. Da die duale Berufsausbildung in Österreich in Europa kaum Vergleichbares findet, möchten wir darauf hinweisen, dass sich Lehrlinge besonders auf persönlicher, sprachlicher und interkultureller Ebene weiterentwickeln – und sie lernen, wie betriebliche Prozesse in einem anderen EU-Land ablaufen.

Unsere Praktika sind kurz, damit die Lehrlinge nicht zu lange im Heimatbetrieb fehlen, aber der Nachteil ist, dass die Praktikumsbetriebe nicht viel Zeit haben, um die Teilnehmenden kennenzulernen. Es ist also mehr ein „Hineinschnuppern“ in die jeweiligen Betriebe möglich, erst bei längeren Aufenthalten werden die Arbeitgeber vor Ort genug Vertrauen fassen, um verantwortungsvolle Aufgaben an den/die Praktikant/in zu übergeben. Es liegt hier auch an den Lehrlingen selbst, das eigene Können zu kommunizieren und unter Beweis zu stellen – so ist es jederzeit möglich, die betreuende Person im Praktikumsbetrieb um verantwortungsvollere Aufgaben zu bitten. Wir stellen die Weichen für ein erfolgreiches Praktikum im Ausland, schaffen die notwendigen Voraussetzungen und bieten ein Sicherheitsnetz – doch am Ende ist ausschlaggebend, wie jede/r Einzelne diese Chance nutzt! Die größten Gewinne verzeichnen jene Lehrlinge, die motiviert sind und sich trauen, mit den Menschen vor Ort in Kontakt zu treten. Unser Tipp ist stets, die Zeit voll auszukosten und so viele Erfahrungen wie möglich zu machen!

Die großzügige Förderung von Erasmus+ übernimmt ca. 75% der Gesamtkosten des Praktikums. Zusätzlich unterstützt die Arbeiterkammer Steiermark jeden Lehrling mit bis zu 300 Euro.

Was bedeutet das nun für Sie?

Die exakten Kosten sind von mehreren Faktoren abhängig: Praktikumsland, Dauer und Zeitpunkt des Praktikums, Flugkosten, etc. Wir gehen im Regelfall von Gesamtkosten von rund 1.000 Euro pro Person aus, von denen meist ein Selbstbehalt von rund 150-300 Euro pro Lehrling übrig bleibt.

Am Ende des Praktikums bekommen Sie von uns eine Kosten- und Förderungsaufstellung, sowie eine Rechnung mit dem zu überweisenden Selbstbehalt.

Auxilium ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 2004 auf EU-Projektmanagement spezialisiert hat. Seit 2014 bildet unser Mobilitätsangebot für Lehrlinge im Rahmen des Erasmus+ Förderprogrammes der Europäischen Union einen Teil unserer Arbeit. Das funktioniert, indem Auxilium sich mit einem Antrag für ein Mobilitätsprojekt bewirbt und dann eine finanzielle Fördersumme für ein festgelegtes Teilnehmer/innenkontingent zugesprochen bekommt. Damit finanzieren wir die Organisation Ihres Aufenthaltes, sodass am Ende nur ein geringer Selbstbehalt von Ihnen/Ihrem Lehrling beizutragen ist (weitere Infos dazu weiter unten). Konkret bieten wir:

  • Gerne kommen wir in Ihren Betrieb und halten eine Infoveranstaltung, in der Sie als Betrieb aber auch Sie als Lehrling umfassend über unser Angebot informiert werden. Zusätzlich bieten wir Infomaterial an und stehen bei individuellen Fragen zur Verfügung.
  • Verein Auxilium organisiert in Kooperation mit unseren Partnerinstitutionen im jeweiligen Praktikumsland einen Praktikumsplatz gemäß Ihres Lehrberufes sowie eine Unterkunft. Zudem organisieren wir Flüge und den Transport vor Ort. Zudem werden Aufgaben und Tätigkeiten transparent im Vorfeld mittels einer Lernvereinbarung festgelegt und im Anschluss mit einem Europass Mobilitätszertifikat bestätigt.
  • Durchführung. Während des gesamten Praktikums steht den Lehrlingen eine deutschsprachige Ansprechperson in Österreich sowie eine englischsprachige Ansprechperson im Praktikumsland zur Verfügung. Bei Bedarf stellen wir auch eine Begleitperson zur Verfügung, die die Lehrlingsgruppe bei der Anreise und in den ersten Tagen vor Ort unterstützt.

Aktuelle Termine für Auslandspraktika

Irland: 14.11.2022 (3 Wochen)
Malta: 05.11.2022 (3 Wochen)

Anmeldeschluss: 15.10.2022

Download:
Infoblatt
Anmeldeformulare

Interesse geweckt?

Hier stehen alle Informationen und Formulare zur Bewerbung als Download zur Verfügung.

Gerne schicken wir Ihnen die Anmeldeformulare auch als bearbeitbares Dokument zu.

Kontaktieren Sie dazu oder für etwaige Fragen und Anliegen bitte praktikum@auxilium.co.at

Unser 4x4 Mobility Team ist gerne für Sie da!