WBL-Q
(10/2020 - 09/2022)

Work-based Learning (WBL) ist ein wesentlicher Bestandteil der beruflichen Bildung in Europa, besonders in dualen Ausbildungssystemen, aber Bildungseinrichtungen und Unternehmen verwenden in ihren Ansätzen sehr unterschiedliche Konzepte und Sprachen. Um die Zusammenarbeit zwischen Bildung und Wirtschaft zu fördern, ist eine Brücke notwendig, die effektive Verbindungen zwischen Berufsschulen und Unternehmen herstellt. Eine dritte Partei (z.B. NGOs, Verbände, lokale Organisationen) könnte diesen Prozess erleichtern, indem sie den verschiedenen Akteuren hilft, "eine gemeinsame Sprache zu sprechen".

Das Hauptziel des WBL Accelerator-Projekts ist die Verbesserung der Qualität von WBL in Berufsbildungssystemen in Europa durch ein maßgeschneidertes und bedürfnisorientiertes Programm für WBL-Verantwortliche in Unternehmen.

Ziele und Ergebnisse, die nach Abschluss des WBL-Beschleunigerprojekts verfügbar und erreicht sein werden:

1) Durchführung einer explorativen Forschungsstudie zur detaillierten Ermittlung der Bedürfnisse und Anforderungen der Zielgruppe für das geplante Ausbildungsprogramm. Die Studie wird Fokusgruppen mit Unternehmen und den dortigen WBL-MitarbeiterInnen, BerufsbildungsexpertInnen und Lernenden implementieren, um die Kenntnisse und Bereiche zu definieren, die erforderlich sind, um die Lücke zwischen WBL und Berufsbildung in Zukunft zu schließen.

2) Entwicklung eines modularen und fragmentierten Ausbildungsprogramms für WBL-Verantwortliche in Unternehmen und Betrieben zu den Themen Berufsbildungspädagogik, europäische Berufsbildungsstandards, europäische Berufsbildungsmethoden und -instrumente etc. Das Ausbildungsprogramm wird in mehrere kleine Lernbereiche unterteilt, die es ermöglichen, die unterschiedlichen Realitäten und Kompetenzbedürfnisse der WBL in den verschiedenen europäischen Ländern abzubilden. Das gesamte Ausbildungsprogramm hat eine Gesamtdauer von etwa 80 - 100 Lernstunden. Geplant sind eine Lern-, Lehr- und Trainingsaktivität (LTTA) sowie eine Pilotphase in jedem Partnerland.

3) Entwicklung eines Handbuchs für WBL-MitarbeiterInnen in Unternehmen, die eine moderne WBL-Planung auf der Grundlage europäischer WBL-Grundsätze und praktischer Übungen zeigen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://wblaccelerator.eu auf Facebook oder hier carina.posch(at)auxilium.co.at.